Books  Botany & Plant Science  Economic Botany & Ethnobotany 

Färberpflanzen: Anleitung zum Färben – Verwendung in Kultur und Medizin

By: Eberhard Prinz (Author)

322 pages, 164 colour illustrations, 23 tables

Schweizerbart Science Publishers

Hardback | May 2014 | Edition: 2 | #214773 | ISBN-13: 9783510652914
Availability: Usually dispatched within 1-2 weeks Details
NHBS Price: £45.99 $58/€54 approx

About this book

Language: German

Even in antiquity and during medieval times textiles and leather were stained with natural dyes from plants. The profession of dyer had a high social standing. Due to the advent of synthetic dyes in the 20th century, the knowledge on dye plants was largely lost, although their use is very sustainable. Eberhard Prinz makes this lost knowledge available again in the 21st century.

In his book he describes 117 dye plants, explains the composition of the dyes, their presence in the plants, and explains the dyeing processes for different textiles. Biologists, crop specialists, plant lovers, and museum educators will appreciate the full-page, continuous color photos for each dye plant as well as the detailed descriptions of their appearance, history, use and dosage as coloring agents, and their medical application areas on each facing page. The book offers the reader the opportunity to even make vegetable dyes on textiles or paper, and is therefore a treasure trove for artists, conservators, textile designers, dyers, wool merchants and educators.

Due to the great interest in this book, a second edition became necessary after a few years. Numerous improvements, clarifications and additions are included: in addition to English, French, Italian and Spanish names, the official medical designations of plants or plant parts according to the European Pharmacopoeia ( EuAB ) are now included. The information on the medical use of plants has been updated and expanded.


Summary in German:
Schon in der Frühzeit, in der Antike und im Mittelalter wurden Textilien und Leder mit Naturfarben aus Pflanzen gefärbt. Der Stand der Färber hatte hohes gesellschaftliches Ansehen. Durch das Aufkommen der synthetischen Farbstoffe im 20. Jahrhundert ging das Wissen um die Färberpflanzen verloren, obwohl deren Nutzung sehr nachhaltig ist. Es ist das Verdienst von Eberhard Prinz, dieses verloren gegangene Wissen im 21. Jahrhundert wieder neu verfügbar zu machen.

In seinem Buch beschreibt er 117 Färberpflanzen, erklärt die Zusammensetzung der Farbstoffe, deren Vorkommen in den Pflanzen und erläutert die Färbeprozesse für verschiedene Textilien. Biologen, Nutzpflanzenkundler, Pflanzenliebhaber, Museums und Heilpädagogen werden die ganzseitigen, durchgehend farbigen Fotos für jede Färberpflanze ebenso zu schätzen wissen wie die detaillierten Beschreibungen ihres Vorkommens, ihrer Historie, ihrer Verwendung und Dosierung als Färbemittel und ihrer medizinischen Anwendungsgebiete auf der jeweils nebenstehenden Seite. Das Buch eröffnet dem Leser die Möglichkeit, selbst Pflanzenfärbungen auf Textilien oder Papier vorzunehmen, und ist daher eine Fundgrube für Künstler, Restauratoren, Textildesigner, Färber, Wollhändler und Pädagogen.

Aufgrund des großen Interesses an diesem Buch wurde bereits nach wenigen Jahren eine zweite Auflage notwendig. Zahlreiche Verbesserungen, Präzisierungen und Ergänzungen sind darin enthalten: neben den englischen, französischen, italienischen und spanischen Namen sind jetzt auch die offiziellen medizinischen Bezeichnungen der Pflanzen bzw. Pflanzenteile gemäß des Europäischen Arzneibuches (EuAB) genannt. Die Angaben zur medizinischen Verwendung der Pflanzen wurden aktualisiert und erweitert.


Contents

Vorwort 9
Einleitung 11

1 Blütenfarben 13

2 Naturfarbstoffe 14
• Carotinoidfarbstoffe 14
• Anthrachinonfarbstoffe 16
• Naphthochinonfarbstoffe 16
• Flavonoidfarbstoffe 17
• Anthocyanfarbstoffe 19
• Benzochinonfarbstoffe 20
• Betalainfarbstoffe 21
• Alkaloide (Basische Naturfarbstoffe) 21
• Indigoide Farbstoffe 21
• Gerbstoffe 22
Gallotannine 22
Kondensierte Gerbstoffe 23

3 Überblick über den Färbevorgang 25
• Pflanzen 25
Traditionelle Färberpflanzen 25
Bezeichnungen der Pflanzenteile 26
Giftpflanzen 27
Sammelzeit für Färberpflanzen 28
• Waschen der Naturtextilien oder -fasern 30
• Beize 30
Pflanzenbeizen 30
Alaun 30
Weinstein 32
Eisen 32
Kupfer 32
Zinn 32
Chrom 32
Pottasche 32
Kochsalz 33
Gelöschter Kalk 33
• Färben 33
Färbungen der Pflanzen 33
Lösen und Auffärben des Farbstoffs 41
Selbstziehende Farbstoffe
(Substantive Farbstoffe) 43
Beizenfarbstoffe (Adjektive Farbstoffe) 43
Küpenfarbstoffe (Indigo) 43
Entwickeln (Nuancieren, Nachbeizen) 45
Herstellen von Farbtönen 46
Überfärben 46
• Lichtechtheit 46
• Geschichte 46
Tuchmacher 46
Schönfärber, Blaufärber
und Schwarzfärber 47
Hausfärberei 47
Weitere Entwicklung ab 1600 47
Blaudrucker 47

4 Färberpflanzen 51
Achillea millefolium, Schafgarbe 52
Aesculus hippocastanum, Rosskastanie 54
Agrimonia eupatoria, Odermennig 56
Alcea rosea, Stockmalve, Stockrose 58
Alchemilla vulgaris, Frauenmantel 60
Alkanna tinctoria, Alkannawurzel 62
Allium cepa, Küchenzwiebel 64
Alnus glutinosa, Schwarzerle 66
Anthemis tinctoria, Färberkamille 68
Anthriscus sylvestris, Wiesen-Kerbel 70
Anthyllis vulneraria, Gemeiner Wundklee 72
Arctostaphylos uva-ursi (Blätter), Bärentraube 74
Arctostaphylos uva-ursi (Pflanze), Bärentraube 76
Arnica montana, Arnika, Bergwohlverleih 78
Asperula tinctoria, Färber-Meister 80
Baptisia australis, Blaue Färberhülse 82
Berberis vulgaris, Berberitze 84
Beta vulgaris, Rote Beete 86
Betula pendula, Hänge-Birke, Weißbirke 88
Brassica oleracea, Rotkohl 90
Calendula officinalis, Ringelblume 92
Calluna vulgaris (Kraut), Heidekraut 94
Calluna vulgaris (Spitzen), Heidekraut 96
Caltha palustris, Sumpfdotterblume 98
Capsicum annuum, Spanischer Pfeffer 100
Carthamus tinctorius, Saflor, Färberdistel 102
Centaurium erythraea, Tausendgüldenkraut 104
Chelidonium majus, Schöllkraut 106
Consolida regalis, Acker-Rittersporn 108
Convallaria majalis, Maiglöckchen 110
Crocus sativus, Safran 112
Curcuma longa, Kurkuma 114
Cynara scolymus, Artischocke 116
Cytisus scoparius, Besenginster 118
Dahlia pinnata, Dahlie 120
Daucus carota, Gartenmöhre 122
Digitalis purpurea (Blätter), Roter Fingerhut 124
Digitalis purpurea (Kraut), Roter Fingerhut 126
Dryopteris filix-mas, Wurmfarn 128
Echium vulgare, Natternkopf 130
Equisetum arvense, Acker-Schachtelhalm 132
Eucalyptus globulus, Eukalyptus, Fieberbaum 134
Euonymus europaea, Pfaffenhütchen 136
Ficus carica, Feigenbaum 138
Filipendula ulmaria (Kraut), Mädesüß 140
Filipendula ulmaria (Pflanze), Mädesüß 142
Frangula alnus, Faulbaum 144
Fraxinus excelsior, Gemeine Esche 146
Galium odoratum, Waldmeister 148
Galium verum, Echtes Labkraut 150
Genista tinctoria (Blüten), Färberginster 152
Genista tinctoria (Pflanze), Färberginster . 154
Hedera helix, Efeu 156
Helianthus annuus, Sonnenblume 158
Humulus lupulus, Hopfen 160
Hypericum perforatum (Kraut), Johanniskraut 162
Hypericum perforatum (Pflanze), Johanniskraut 164
Indigofera tinctoria, Indigostrauch 166
Inula helenium, Echter Alant 168
Iris versicolor, Verschiedenfarbige Iris 170
Isatis tinctoria, Waid, Färberwaid 172
Juglans nigra, Schwarznuss 174
Juglans regia, Walnussbaum 176
Juniperus communis, Wacholder 178
Laurus nobilis, Lorbeerbaum 180
Lawsonia inermis, Henna 182
Ligustrum vulgare, Liguster 184
Lycopus europaeus, Gemeiner Wolfstrapp 186
Mahonia aquifolium, Mahonie 188
Malus domestica, Apfelbaum 190
Malus sylvestris, Holzapfel 192
Malva sylvestris, Wilde Malve 194
Matricaria recutita, Echte Kamille 196
Mentha longifolia, Rossminze 198
Mentha pulegium, Polei-Minze 200
Mespilus germanica, Echte Mispel 202
Myrrhis odorata, Duftende Süßdolde 204
Nymphaea alba, Weiße Seerose 206
Olea europaea, Olivenbaum 208
Origanum vulgare, Dost 210
Paeonia officinalis, Echte Pfingstrose 212
Papaver rhoeas, Klatschmohn 214
Parthenocissus quinquefolia, Jungfernrebe 216
Petroselinum crispum, Blattpetersilie 218
Phytolacca americana, Kermesbeere 220
Polygonum tinctorium, Färberknöterich . 222
Potentilla erecta, Tormentillwurz, Blutwurz 224
Prunus cerasus, Sauerkirsche 226
Prunus spinosa (Früchte), Schwarzdorn 228
Prunus spinosa (Rinde), Schwarzdorn 230
Pteridium aquilinum, Adlerfarn 232
Punica granatum, Granatapfel 234
Quercus robur, Stieleiche 236
Reseda luteola, Wau, Färber-Resede 238
Rhamnus catharticus, Wegdorn 240
Rheum palmatum, Chinesischer Rhabarber 242
Rheum rhabarbarum, Gemüserhabarber . 244
Ribes nigrum, Schwarze Johannisbeere 246
Rosa canina, Hunds-Rose 248
Rubia tinctorum, Krapp, Färberröte 250
Rubus fruticosus, Brombeere 252
Rumex acetosa, Großer Ampfer 254
Ruta graveolens, Weinraute 256
Salvia officinalis, Salbei 258
Salvia triloba, Dreiblättriger Salbei 260
Sambucus ebulus, Zwerg-Holunder, Attich 262
Sambucus nigra (Blätter und Blüten), Holunder 264
Sambucus nigra (Beeren), Holunder 266
Serratula tinctoria, Färberscharte 268
Solidago canadensis, Kanadische Goldrute 270
Solidago virgaurea, Goldrute 272
Stachys officinalis, Heilziest 274
Tagetes erecta, Hohe Studentenblume 276
Tagetes patula, Niedrige Studentenblume 278
Tanacetum vulgare, Rainfarn, Wurmkraut 280
Taraxacum officinale, Wiesen-Löwenzahn 282
Teucrium chamaedrys, Edelgamander 284
Thymus serpyllum, Quendel, Feld-Thymian 286
Trigonella foenum-graecum, Bockshornklee 288
Urtica dioica, Große Brennnessel 290
Vaccinium myrtillus, Heidelbeere 292
Vaccinium vitis-idaea, Preiselbeere 294
Verbascum densiflorum, Große Königskerze 296
Viola odorata, Duftveilchen 298
Vitex agnus-castus, Mönchspfeffer 300
Vitis vinifera, Weinrebe 302

5 Ethnobotanische Verwendung 305

Anhang: Färben mit indigohaltigen Pflanzen 311
Danksagung 314
Literaturverzeichnis 315
Sachregister 317
Giftnotrufzentren 322


Write a review

There are currently no reviews for this product. Be the first to review this product!

Bestsellers in this subject

Guide to Foraging

NHBS Price: £3.50 $4/€4 approx

Tropical Fruits and Other Edible Plants of the World

NHBS Price: £29.95 $38/€35 approx

Medicinal Plants in Papua New Guinea

NHBS Price: £20.99 $26/€25 approx

Medicinal Plants of Britain and Europe

NHBS Price: £9.99 $13/€12 approx