Books  Palaeontology & Geology  Geology  Mineralogy & Crystallography 

Schwarzwald, Band 4: Südlicher Schwarzwald [Black Forest, Volume 4: Southern Black Forest]

Series: Schwarzwald Volume: 4

By: Gregor Markl(Author)

880 pages, ~2700 colour photos, colour illustrations and colour maps, tables

Bode Verlag GmbH

Hardback | Nov 2017 | #231732 | ISBN-13: 9783942588232
Availability: Usually dispatched within 1-2 weeks Details
NHBS Price: £125.00 $159/€139 approx

About this book

Language: German

The fourth volume of the Schwarzwald series concludes the four-volume series. On 880 pages, all known mineral foundations of the Southern Black Forest in Germany are presented. The Southern Black Forest was a major silver ore repository in the High Middle Ages. Here, mainly silver-rich sulphides such as fahlore and galenite were mined. In the late 19th and early 20th centuries, lead-zinc ore mining played a major role at Schauinsland and employed more than 1,000 miners. Between 1960 and 1991 – as the only place in West Germany – uranium ore was produced in Menzenschwand and almost 1,000 tons of uranium were produced from it. Until well into the 1980s, the region was an important floodplain area, where the Gottesehre pit at Urberg, the mining pits Anton, Tannenboden and Finstergrund near Wieden, and the pit Teufelsgrund in the Münstertal together produced more than 100,000 tonnes of fluorite per year.

Although the time of active mining is over, the buildings, galleries, shafts and heaps of the former pits are still visible in many places and the memory of the mining industry remains alive through several visitor mines. The beauty and variety of minerals found up to the present time in the southern Black Forest is impressive, and especially the uranium mine near Menzenschwand was the type locality of many new minerals worldwide. In addition to some 2,600 minerals as well as 400 over- and underground photos from the past, many maps and some 100 photographs of Gustav Albiez from the mining period of many important mines round out this volume.

For every Schwarzwald collector this is the ultimate reference book and an impressive and unparalleled picture book .

Summary in German:
Der 4. Band der Schwarzwaldreihe schließt das vierbändige Gesamtwerk aus der Edition Krüger-Stiftung ab. Auf 880 Seiten werden alle bekannten Mineralienfundstellen des Südschwarzwaldes vorgestellt. Der Südschwarzwald war im Hochmittelalter ein bedeutendes Silbererzrevier. Hier wurden hauptsächlich silberreiche Sulfide wie Fahlerze und Galenit abgebaut. Im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert spielte der Blei-Zinkerzbergbau am Schauinsland eine große Rolle und beschäftigte zeitweise über 1.000 Bergleute. Zwischen 1960 bis 1991 wurden - als einziger Stelle in Westdeutschland - in Menzenschwand Uranerze gefördert und fast 1.000 t Uran daraus produziert. Bis hinein in die 1980er-Jahre war die Region ein wichtiges Flussspat-Revier, in dem die Grube Gottesehre bei Urberg, die Gruben Anton, Tannenboden und Finstergrund bei Wieden und die Grube Teufelsgrund im Münstertal zusammen bisweilen über 100.000 t Fluorit im Jahr produzierten.

Obwohl die Zeit des aktiven Bergbaus vorbei ist, sind die Gebäude, Stollen, Schächte und Halden der ehemaligen Gruben noch an vielen Orten sichtbar und die Erinnerung an den Bergbau bleibt durch mehrere Besucherbergwerke lebendig. Die Schönheit und Vielfalt an Mineralien, die bis in die neueste Zeit im Südschwarzwald gefunden werden, ist beeindruckend, und insbesondere die Urangrube bei Menzenschwand war die Typlokalität vieler weltweit neuer Minerale. Neben etwa 2.600 Mineralien- sowie 400 über- und untertägigen Geländefotos aus neuester Zeit runden viele Karten und etwa 100 erstmals gezeigte Fotografien von Gustav Albiez aus der Abbauzeit vieler wichtiger Bergwerke diesen Band ab.

Für jeden Schwarzwald-Sammler das ultimative Nachschlagewerk und ein imposanter Bildband ohnegleichen.


Contents

1. Die Gänge am Schwarzwaldrand zwischen Freiburg und Staufen
2. Das Revier Münstertal
3. Die Mineralisationen bei Grunern und Ballrechten
4. Das Revier Sulzburg
5. Das Gebiet zwischen Weiherkopf und Neuenweg
6. Das Revier Badenweiler
7. Das Markgräflerland und der Isteiner Klotz
8. Mineralfundstellen bei Schlächtenhaus und Malsburg
9. Das Revier Schauinsland-Oberried-Kirchzarten
10. Das Revier St. Wilhelm-Feldberg
11. Das Revier Todtnau
12. Das Revier Wieden
13. Das Revier Aitern-Schönau
14. Das untere und das kleine Wiesental
15. Mineralisationen zwischen Todtmoos, Wehr und Bad Säckingen
16. Das Revier Urberg und benachbarte Vorkommen    
17. Das Gebiet zwischen Bernau, Menzenschwand, Lenzkirch und Neustadt
18. Das Schwarzatal südlich von Häusern
19. Mineralgänge in der Umgebung von Brenden und Grafenhausen
20. Die Sedimentumrandung am östlichen, südöstlichen und südlichen Schwarzwaldrand


Write a review

There are currently no reviews for this book. Be the first to review this book!

Bestsellers in this subject

VAT: GB 407 4846 44
NHBS Ltd is registered in England and Wales: 1875194